September 2012 - Werbekampagne für neue Pflegefamilien

Staatssekretärin Sigrid Klebba

Unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit startete der KJHV eine große Werbekampagne zur Gewinnung von neuen Pflegeeltern.

Sechshundert großflächige Plakate in S- und U-Bahnen sowie an Hauptverkehrsstraßen in Neukölln und Lichtenberg, Filmspots in allen Berliner U-Bahnen, 80.000 Postkarten in Cafés und Restaurants in allen Berliner Bezirken, eine neue benutzerfreundliche Website für die berlinweite Werbung von Pflegeeltern – multimedial wird für ein positives Image von Pflegefamilien geworben.

Die Kampagne des Kinder- und Jugendhilfe-Verbundes (KJHV gGmbH) mit dem Slogan „Pflegekinder machen Dein Leben bunter!“ ist nicht zu übersehen.

Am 10. September wurde die Kampagne zur Gewinnung neuer Pflegeeltern mit einer Pressekonferenz im Bundespresseamt unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit gestartet. Die Staatssekretärin für Jugend und Familie, Frau Sigrid Klebba wies in der Pressekonferenz auf den dringenden Bedarf von weitern Pflegefamilien gerade für kleine Kinder unter 6 Jahren hin.

Mit dabei waren auch prominente Unterstützer der Kampagne wie die Schauspieler Anna Stieblich und Adnan Maral aus der preisgekrönten ARD-Fernsehserie „Türkisch für Anfänger“, der SAT-1 Moderator Matthias Killing und die mehrfache Weltmeisterin und Berliner Top-Athletin im Eisschnelllauf Jenny Wolf.

Die Großplakate und Postkarten mit 5 verschiedenen Motiven von Pflegefamilien zeigen die Vielfalt von Pflegefamilien und informieren zugleich alle Berlinerinnen und Berliner darüber, wer alles Pflegeeltern werden kann.  Vielen ist nicht bekannt, dass neben Ehepaaren auch Singles Pflegeeltern werden können ebenso wie gleichgeschlechtliche Paare, Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund, unverheiratete Paare und Patchwork-Familien.
Mit den Plakaten, den Spot im Berliner U-Bahn-Fernsehen und den Postkarten wird auf die neue Website „dein-leben-bunter.de“ hingewiesen. Neben ersten Informationen kann durch eine interaktive Berlin-Karte jede Bürgerin und jeder Bürger ganz unkompliziert seinen zuständigen Pflegekinderdienst in seinem Wohnbezirk finden.

„Die Kampagne ist sehr erfolgreich gestartet. Wir haben eine eigene Hotline geschaltet und täglich erreichen uns viele Anrufe. Die Website wurde erfolgreich angenommen und viele Nutzen das Kontaktformular um ganz konkrete Anfragen zu stellen. Besonders positive Resonanz haben wir darauf gefunden, dass es nun ganz einfach ist, über „dein-leben-bunter.de“ seinen Ansprechpartner im Bezirk zu finden, das hatte so bisher in Berlin gefehlt.
Das Medienecho ist ausgezeichnet und wir konnten viele Berlinerinnen und Berliner über Radio, Printmedien und Fernsehen erreichen.
Aber auch Pflegeeltern rufen an und bedanken sich. Sie empfinden diese Kampagne als eine öffentliche Würdigung ihres ganz persönlichen Engagements. Das freut uns sehr.“ berichtet Helga Mittag, Geschäftsführerin des KJHV in Berlin. „Wir machen auf jeden Fall weiter. Der Erfolg bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und hiermit etwas Gutes für die Kinder tun können, die dringend auf eine Pflegefamilie warten.“

Möglich wurde die Kampagne durch viele Sponsoren und Unterstützer sowie durch die tatkräftige Begleitung der beiden Stadträte für Jugend und Gesundheit, Frau  Christina Emmrich und Herrn Falko Liecke, die sich besonders für diese Aktion in ihren Bezirken eingesetzt haben.
Im nächsten Jahr sollen mit den Plakatmotiven neue Aktionen z.B. auch in den Berliner Kindertagesstätten gestartet werden. Mehr Informationen finden Sie direkt bei www.dein-leben-bunter.de.

Zurück